Nacht von Elena Melodia


Autor: Elena Melodia
Preis: 16,99€
Verlag: PAN
Seitenanzahl: 448 Seiten


Seine Berührung ist wie Eis, das mich verbrennt, mich wärmt und tief in mir schmilzt. Eigentlich lebt Alma das perfekte Teenager-Leben: Sie führt mit ihrer kleinen Clique das Leben auf dem Schulhof an, und auch ihr neuer Mitschüler Morgan, der sie mit seinen seltsamen violetten Augen verzaubert, scheint fasziniert von ihr. Doch Alma hat ein Geheimnis: Nacht für Nacht sieht sie in ihren Alpträumen bestialische Morde. Als sie herausfindet, dass diese tatsächlich geschehen, wendet sie sich als Allererstes an Morgan. Die beiden kommen einem Geheimnis auf die Spur, in dessen Zentrum Alma selbst steht und über das sie Morgan zu verlieren droht … Spannend, romantisch und geheimnisvoll: Ein atemberaubendes Leseabenteuer um erste Liebe, wahre Freundschaft und große Gefahr!

Meine Freundinnen
Meine einzigen Freundinnen.
Ich nehme ihre Hände, und sie drücken meine fest.
Sie sind kalt, ich weiß, aber sie werden warm werden.
Alles wird gut werden.

Ich ging ohne große Erwartungen an dieses Buch heran. Die Inhaltsangabe klang zwar verlockend und das Cover zieht einen in seinen Bann, aber ich konnte mir nicht fiel unter dem Inhalt vorstellen und dann kam dieser Schreibstil! Eine vollkommene Umstellung für mich, denn die Sätze waren zunächst kurz und abgehackt. Ich musste mich erst daran gewöhnen. Dann kam aber doch noch die positive Überraschung! Ich tauchte in Almas Welt ein und fieberte mit ihr mit. Die Spannung stieg. Manchmal war ich wie rangekettet an dieses Buch und musste einfach wissen wie es weitergeht. Diese Stellen sorgten dafür, dass ich das Buch noch näher an meine Nase schob, noch gründlicher las und ewig dort saß. Mir fiuhr eine Gänsehaut über die Arme.

Der Schreibstil verbesserte sich zum Ende hin stark, was vielleicht auch bloß daran liegt, dass ich mich mit der Zeit an ihn gewöhnte. Elena Melodias Art sich auszudrücken gefiel mir.

Jeder Charakter hatte seine ganz eigene Art. Ob nun mutig, geheimnisvoll oder zurückhaltend. Besonders für Morgan konnte ich mich begeistern und Sympathien entwickeln. Er verzauberte mich vom ersten Moment an.

Es war faszinierend zu sehen, wie die Freundschaft zwischen Alma, Naomi, Seline und Agatha sich langsam auflöste, aber doch wieder festigen konnte. Die kleinen Zwischenfälle von jedem der Mädchen(Das heißt Naomi, Seline und Agatha) sorgten dafür, dass Alma nicht zu sehr hervorgehoben wurde, was ich wunderbar fand. Es regt mich immer wieder in all den Büchern auf, dass die Hauptprotagonisten fast immer perfekt und ganz wichtig dargestellt sind. Ja, sie sind die Hauptpersonen, aber dass Alma nicht total wichtig daragestellt wurde, hatte einfach etwas ... Normales oder kennt ihr jemanden, der extrem schön und wichtig ist und dem immer alles Schlechte und Gute passiert und wirklich nur ihm? Ich jedenfalls nicht.

Die Idee dahinter ist genial! In diesem Buch ist einfach alles enthalten. Es ist fesselnd, abwechsungsreich und kein bisschen langatmig oder gar schlecht.
  So ein abwechslungsreiches Buch habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Mir wurde erst zum Ende hin klar, dass dies kein Einzelband ist. Wenn der nächste Teil erscheint, werde ich ihn mir sofort zulegen. Sehr empfehlenswert!

4,5 von 5 Punkten.

Ein halber Punkt abzug, weil der Schreibstil anfangs wirklich gewöhnungsbedrüftig ist. Ansonsten gibt es an diesem Buch nichts auszusetzen.



  

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS

2 Kommentare:

Brave hat gesagt…

Hi!
Ich finde deine Posts alle total toll ;)
Bin jetzt regelmäßiger Leser...
Würde mich freuen, wenn du mal bei meinem Blog vorbeischauen würdest :)
LG
Brave

Steffi hat gesagt…

Ich schließe mich Brave an :)
Schicker Blog!
Vielleicht schaust ja auch mal bei mir vorbei...

Lg Steffi

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar