Dead Beautiful- Deine Seele in mir von Yvonne Woon

Autorin: Yvonne Woon
Preis: 16,95€
Verlag: dtv
Seitenanzahl: 480 Seiten
Kaufen? : Dead Beautiful- Deine Seele in mir


Nur einen Kuss – nichts wünscht sich die 16-jährige Renée sehnlicher von ihrem schönen, doch seltsam unnahbaren Mitschüler Dante. Noch nie zuvor hat sie zu einem Jungen eine solch starke Seelenverwandtschaft empfunden. Aber obwohl die Anziehung zwischen ihnen spürbar ist, verweigert ihr Dante diesen Kuss. Warum? Und was hat es mit den ganzen seltsamen Fächern wie Bestattungskunde und Gartenbau an ihrer neuen Schule auf sich? Renée ist fasziniert von den alten Riten an ihrem Internat und gleichzeitig verunsichert. Denn es kommt immer wieder zu mysteriösen Todesfällen unter den Schülern ...

Meine Meinung:

Im Großen und Ganzen hat mir dieses Buch gut gefallen, doch es gibt auch ein paar Kritikpunkte.
  Ich habe mich anfangs sehr gelangweilt. Ich fühlte mich sehr an ein anderes Buch erinnert ... hmmm, welches denn wohl? Der geheimnisvolle Dante, der in der Sonne glitzert, hart wie Marmor ist und sich zu Renée hingezogen fühlt? Auch wenn man wirklich sehr viele Bücher mit der Bis(s)- Reihe vergleichen kann, ich das auch mache, obwohl ich es nicht mag, gibt es hier wirklich eine starke Ähnlichkeit! Und Renée- ist das nicht der Name von Bellas Mutter? Natürlich darf man jeden Namen verwenden, auch wenn er in anderen, sehr bekannten Büchern vorkommt, aber an der Stelle wurde ich doch etwas misstrauisch.

Glücklicherweise entwickelte die Geschichte sich noch so, dass ich dieses Gefühl schnell loswurde und nach einiger Zeit kam auch mehr Schwung in die ganze Handlung, auch wenn ich mich immer noch leicht gestört führte, obwohl ich mir nicht sicher war, von was.

Die Charaktere hatten für mich nichts Besonderes an sich. Renée war ein langweiliges, für andere Leute wohl unsichtbares Mädchen, dass sich meiner Meinung nach nicht richtig durchsetzen konnte. Vielleicht täusche ich mich da ja, denn es wird Fortsetzungen geben und da kann sich ja noch Einiges ändern.
  Was mir in vielen Büchern, die auch in der Schule spielen, fehlt, sind die Freundschaften der Hauptprotagonisten zu Nebenpersonen. Daran mangelte es hier nicht. Was ich bloß gar nicht mag, ist, wenn die Hauptprotagonisten schüchtern und zurückhaltend sind, unbeliebt und keinerlei Freunde haben. Wer will sich denn solche Bücher antun? Natürlich dürfen sie nicht perfekt sein, aber so ...

In diesem Buch wird sich stark mit dem Tod beschäftigt. Ein Thema, dass mich sehr anspricht und dann diesen Stellen klebte ich förmlich an den Seiten und wollte mich nicht mehr losreißen.
  Und auch wenn Dante ein wenig an Edward und so mit an einen Vampir erinnert, hat die Geschichte etwas Eigenes, das man nicht so schnell in anderen Büchern antrifft. Etwas, dass den Leser in seinen Bann zieht. Man kann in die Welt des Buches eintauchen und holpert nicht über irgendwelche lästigen Wörter.

Das Cover ist ein echter Eye-catcher! Die Farben sind perfekt aufeinander abgestimmt und so wie auf dem Bild, kann ich mir Renée durch aus vorstellen.

Fazit: Ein schönes Buch, dass an manchen Stellen vielleicht Ähnlichkeiten zu einem anderen Buch aufweist, aber na und? Es lohnt sich auf jeden Fall, die 17€ dafür auszugeben und ich kann es nur weiterempfehlen.

4 von 5 Punkten

Die Fortsetzung Dead Beautiful- Unendliche Sehnsucht erscheint im Juli 2012

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS
Read Comments

Dark Love von Lia Habel

Autor: Lia Habel
Preis: 15,99€
Verlag: Piper
Seitenanzahl: 512

Flackernde Gaslampen, dampfbetriebene Kutschen und Digitagebücher – das ist die Welt von Nora Dearly im Jahr 2195. Die 17-Jährige lebt im Internat, bis sie eines Tages entführt wird: Denn ein Virus greift um sich, das Menschen in lebende Tote verwandelt – und Nora trägt als Einzige die Antikörper in ihrem Blut. Bald muss sie feststellen, dass es auch wandelnde Untote gibt, die sich ihre Menschlichkeit dank eines Antiserums erhalten können. Und Bram, ihr Entführer, ist einer von ihnen. Nora verliebt sich in den jungen Mann, doch die Endlichkeit seiner Existenz bedroht ihre Liebe. Nur Noras Vater, ein hochrangiger Wissenschaftler, könnte ein Gegenmittel entwickeln, doch er ist selbst infiziert und droht zu sterben. Ist Noras Welt endgültig dem Untergang geweiht?

 Ich fragte mich, ob man wohl erst eine Lizenz zum Verrücktwerden beantragen musste, ob es da vielleicht ein Seminar gab oder ob man eines Tages einfach loslegen konnte.


Hier muss man nicht lange um den heißen Brei reden. Es ist einfach ein Buch, das einen von Anfang an fesselt, auch wenn ich zugeben muss, dass ich auf mehr Szenen aus Brams Sicht hoffte, als es letztendlich gab. Es ist hauptsächlich aus der Sicht von Nora geschrieben, was mich nicht unbedingt enttäuschte, aber Bram war einfach jemand, den ich lieber mochte.

Erstaunlich für mich war, dass Nora mit siebzehn Jahren schon einen Mann finden sollte. Ihre Eltern waren tot und ihre Tante bestand darauf. Ich dachte mir, das könnte ihr nicht schwerfallen, doch als sie entführt wurde und herausfand, warum, stand ihre Welt Hals über Kopf.

Wie viele Bücher kennt ihr, in denen es um Zombies geht? Mir würden da nur wenige einfallen. Die meisten Autoren begnügen sich lieber mit Vampiren, Dämonen und anderen Ungeheuern, aber das Thema Zombies verspricht schon mal viel.
  Dark Love ist alles andere als eine reine Liebesgeschichte. Man kann wunderbar in die Welt von Nora eintauchen. Das Welt 2195 hält mehr bereit, als man es hätte erwarten können und so habe ich es sofort in mein Herz geschlossen. Eine hübsche Dystopie, bei der man glatt denken könnte, das sie im 19. Jahrhundert spielt, wenn es da noch nicht ein paar Kleinigkeiten gäbe, die so gar nicht 19. Jahrhundert sind, sondern wirklich nur auf die Zukunft schließen lassen.

Das Cover und der Titel zogen mich in seinen Bann. Dark Love. Das klang geheimnisvoll und vielversprechend. Und dann dieses wunderbar dazu passende Cover!
 Ich würde sagen- endlich wieder ein Buch, das mich richtig überzeugt hat. Hier geht es mehr, als nur um Liebe. Hier geht es um Spannung, Zombies, Romantik und den Versuch, die Menschheit zu retten.

Fazit: Lest es! Dark Love ist eine perfekte Mischung aus Fantasy, Dystopie und Liebe.

Eiskalt-
  5 von 5 Punkten

  • Digg
  • Del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • RSS
Read Comments